Holger Gehrlein

Als Sattlermeister Holger Gehrlein vor 20 Jahren die ersten Sättel zum Aufbessern des Taschengeldes während der Schulzeit verkaufte, ahnte er noch nicht, daß dies vielleicht einmal sein Beruf werden könnte. So drückte er weiter die Schulbank und legte 1996 sein Abitur ab.

Nach dem Zivildienst begann er 1997 seine Lehre bei der Firma Georg KIEFFER in München Daglfing und lernte dort nach und nach das Handwerk des Sattlers. In der Geschirrsattlerei wurden erste Handnähte geübt, sowie der Umgang mit dem Material Leder, möglichst ohne sich dabei die Finger abzuschneiden. Denn ein stumpfes Messer das kein Leder mehr schneidet ist immer noch scharf genung um sich problemlos in den Finger zu schneiden. Nach dem die ersten Handgriffe beherrscht wurden, folgte die Ausbildung in der Reparatur- und Serviceabteilung mit ersten Arbeiten an gebrauchten Sätteln. Nach dem erfolgreichen Ablegen der Zwischenprüfung wurde er von den Sattlermeistern in der Kunst des Sattelbauens unterwiesen.

Im Januar 2000 bestand er die vorgezogene Gesellenprüfung und arbeitete fortan als Abteilungsleiter im Lederzuschnitt der Firma KIEFFER und wirkte in der Entwicklung bei neuen Sattelmodellen mit.

Mit Beginn des Meisterprüfungslehrgangs in Mainburg endete seine Tätigkeit für die Firma KIEFFER. Während dieses Kurses wurde das Wissen in allen Teilen der Sattlerei vertieft. Es wurde ein Westernsattel gebaut, sowie ein Einspännerselett, Autositze genäht und Planen geschweißt. Ebenso wurden ein Aktenkoffer und verschiedene Täschchen aus dem Bereich der Täschnerei angefertigt. Der Kurs endete mit dem Ablegen der theoretischen Prüfung und Anfertigung des Meisterstücks, einem spanischen Sattel auf Basis eines Dressursattelbaumes. Dieses Modell ist von ihm bereits bei KIEFFER zur Serienreife selbst entwickelt worden.

Nachdem nun noch der kaufmännische und pädagogische Teil bei der HWK München erfolgreich abgelegt wurde, war die Meisterprüfung im Mai 2002 komplett bestanden.

Seit August 2002 führt der frisch gebackene Sattlermeister seinen eigenen Betrieb, die KLOSTERSATTLEREI GEHRLEIN.

Seit Beginn des Lehrjahres 2011 bildet der Meisterbetrieb auch selbst aus. Zur Zeit beschäftigt die Klostersattlerei 2 Sattlerlehrlinge.